• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • Wie Sie Ihre Intuition für Entscheidungen verwenden können

August 13, 2021

Wie Sie Ihre Intuition für Entscheidungen verwenden können

„Eines Tages kam Alice an eine Weggabelung und sah dort eine Katze auf einem Baum sitzen.

„Welchen Weg soll ich gehen?“, fragte sie.

Die Katze antwortete mit einer Gegenfrage: „Wohin möchtest du denn gehen?“

„Ich weiß nicht“, sagte Alice.

„Dann“, sagte die Katze, „ist es egal.“

Wir alle kennen die Situationen, dass wir uns manchmal nicht so recht entscheiden können. Und oft vergessen wir, dass wir immer die Möglichkeit haben, uns Hilfe & Unterstützung zu suchen, die uns durch unsere spirituelle Führung zur Verfügung steht. 

Hier nun ein paar Möglichkeiten, wie wir dies tun können ..

Als menschliche Wesen haben wir alle Zugang zu spiritueller Führung. Sie ist die ganze Zeit um uns herum und steht in ständiger Kommunikation mit unserer Intuition. Möglicherweise wurde uns aber nicht beigebracht, unseren Geist zu beruhigen und in unserem täglichen Leben nach innen zu schauen, um Führung zu finden.

Wenn Sie tiefer in Ihre Meditationspraxis eintauchen, lernen Sie, wie Sie sich viel schneller und leichter mit Ihrer Führung verbinden können.

Warum ist das wichtig? Wenn wir in unserem täglichen Leben mit einer wichtigen oder unmittelbaren Entscheidung konfrontiert werden, die unsere Aufmerksamkeit erfordert, können wir übermäßig analysieren, erstarren und vergessen, "ruhig zu werden" und uns mit unserer Führung zu verbinden. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, seine Führung zu konsultieren, und es gibt viele praktische Möglichkeiten, sich mit ihr zu verbinden. Hier sind ein paar von ihnen.

...Wenn genug Zeit für eine Entscheidung ist

Am besten ist es natürlich, wenn Sie sich bei einer wichtigen Entscheidung von Ihrer Intuition leiten lassen, wenn Sie viel Zeit haben. Hoffentlich ist das bei Ihnen oft genug der Fall.

Der erste Schritt ist, sich zu informieren! Verlassen Sie sich nicht allein auf Ihre Führung oder Intuition. Nur weil ich mich hier darauf konzentriere, heißt das nicht, dass Sie die praktische Recherche vergessen sollten.

Untersuchen Sie alle Aspekte der Entscheidung, die Sie treffen wollen, damit Sie eine möglichst fundierte Entscheidung treffen können. Sobald Sie sich gut informiert fühlen, planen Sie mehrere Meditationssitzungen über einige Tage hinweg.

 Wenn Sie sich in diese Meditationssitzungen begeben, gehen Sie auf die Monroe-Fokus-Ebene, auf der Sie die stärkste Verbindung zu Ihrer Führung und/oder zu Ihrer Intuition spüren.

Bitten Sie Ihre Führung und/oder Ihr Höheres Selbst, Ihnen das günstigste Ergebnis zu zeigen. Es kann auch nicht schaden, in den Sitzungen verschiedene Ergebnisse durchzuspielen und sich vorzustellen, welches das vorteilhafteste sein könnte. 

Je mehr Sie mit der Frage, die Sie in Ihre Meditation einbringen, vertraut werden, desto leichter wird sich der für Sie beste Weg zeigen.

... Eine weitere gute Möglichkeit mit deiner Führung in Verbindung zu treten:

wenn du eine Nacht über ein Problem oder eine Frage schlafen kannst, um davon zu träumen.

Eine weitere gute Möglichkeit, mit Ihrer Führung in Verbindung zu treten ist der Traum.

Meditieren Sie vor dem Schlafengehen und setzen Sie sich eine Absicht für Ihren Schlaf in dieser Nacht.

Sagen Sie sich selbst und dem Universum, dass Sie in dieser Nacht das beste Ergebnis für Ihr Problem oder Ihre Frage träumen werden. Gleiten Sie dann in den Schlaf mit der Gewißheit, dass Sie alle wichtigen Informationen empfangen

Wenn Sie mitten in der Nacht oder am Morgen aufwachen und etwas geträumt haben, dann schreiben Sie es sofort auf.

 Machen Sie eine Pause, um zu frühstücken oder sich zu erholen, und denken Sie dann über den Inhalt Ihres Traums nach.

... Erstellen Sie eine "Pro"- und "Contra"-Liste.
Tun Sie das, und meditieren Sie dann über den Inhalt Ihrer Liste.

Eine weitere praktische Möglichkeit, mit Ihren Problemen umzugehen, besteht darin, eine Pro- und Kontra-Liste zu erstellen. Tun Sie dies und meditieren Sie dann mit Ihrer Liste im Kopf. Die Überprüfung dieser Liste in einer anderen Zustandsebene / Bewusstseinszustand / Fokus-Ebene kann Ihnen Antworten oder Elemente liefern, die Sie im Wachbewusstsein nicht erkannt haben.

... Wenn Sie eine sofortige Antwort geben müssen

Das Leben macht es uns nicht immer leicht, und es gibt bestimmt Momente, in denen Sie ein Problem lösen oder eine Frage relativ schnell beantworten müssen.

Wenn Sie schnell eine wichtige Entscheidung treffen müssen, ist das Wichtigste, was Sie tun können, ruhig zu bleiben. 

Je ruhiger Sie sind, desto leichter werden Sie in der Lage sein, nach innen zu schauen und Ihr Bewusstsein zu erweitern.

... In solchen Situationen ist es wichtig, sich eine Minute Zeit zum Durchatmen zu nehmen.

In solchen Situationen ist es wichtig, sich eine Minute Zeit zum Durchatmen zu nehmen.

Fragen Sie, ob Sie in zehn Minuten wiederkommen können und dass Sie eine Pause brauchen, um darüber nachzudenken. 

Nutzen Sie diese kurze Zeitspanne, um sich mit Ihrer Führung zu verbinden. Suchen Sie sich einen ruhigen Ort, an dem Sie alle Gedanken und Sorgen abschütteln können, und gehen Sie mit einem leeren Geist in einen entpsannten Zustand, Fokus 10 oder Fokus 12. Machen Sie sich bereit, die spirituelle Führung zu fragen und Antowrten zu bekommen.

Wenn selbst dafür die Zeit nicht ausreicht, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um in sich zu gehen.

Wie fühlen Sie sich? Wahrscheinlich werden Sie ein Gefühl haben, das Sie in die eine oder andere Richtung drängt. Versuchen Sie, ihm zu folgen.

... Selbst die rationalsten Geschäftsleute sprechen davon, auf ihr "Bauchgefühl" zu hören.
Das ist ihre Art zu sagen, dass sie ihrer Intuition gefolgt sind.

Haben Sie keine Angst, auf Ihr Bauchgefühl zu hören!

Selbst die rationalsten Geschäftsleute sprechen davon, auf ihr "Bauchgefühl" zu hören. Damit wollen sie sagen, dass sie ihrer Intuition gefolgt sind.

Manchmal muss man sich einfach auf sein Bauchgefühl verlassen, und das ist keine schlechte Sache. Die Chancen stehen gut, dass Sie, egal wie wenig Zeit Sie haben, die richtige Richtung einschlagen, wenn Sie Ihren Verstand für ein oder zwei Augenblicke zur Ruhe bringen und darauf achten, was er Ihnen sagt.

Ihre spirituelle Führung begleitet Sie die ganze Zeit. Sie müssen nur lernen, auf sie zu hören. Dies können Sie zu Hause tun, oder Ihren Zugang zu Ihrer Intuition in einem Workshop vertiefen.

Je mehr Übung Sie darin haben, desto mehr werden Sie in der Lage sein, sie zu hören, auch wenn die Welt um Sie herum sehr laut ist.

Über den Autor

Uli Herold

  • Das was wir im Alltag Bauchgefühl nennen, ist oft Ausdruck der unbewusst geschpeicherten Summe von unseren Erfahrungen. Das bedeutet dann, dass wenn die Entscheidung etwas betrifft mit dem wir viel Erfahrung haben (was oft in Beruf vorkommt), dann kann man wohl drauf bauen. Wenn es aber um etwas geht, bei dem wir keine Erfahrung haben, wird das Gehirn Analogieschüsse ziehen zu irgendwelchen Erfahrungen, die wie auch immer, als ähnlich erscheinen ( z.B. weil ein Unbekannter einem Bekannten ähnlich erscheint), in diesen Fällen sollte man dem Bauchgefühl gegenüber misstrauisch sein.

    • ja, das mag auch manchmal der Fall sein.
      Die Herausforderung ist hier, durch (Lebens-) Erfahrung heraus zu finden, welchem „Bauchgefühl“ man hier vertrauen kann und welchem nicht.
      Zu unterscheiden, aus welcher Quelle das Bauchgefühl kommt (Ego-lastig oder aus einer tieferen Schicht) ist nicht immer einfach – jedoch im Laufe der Zeit gut unterscheidbar.

      Nicht jede Entscheidung basierend auf dem Bauchgefühl ist richtig – oder falsch.

      Entscheidend ist die Quelle des Gefühls ..

      Hier ein Link zu einem (wie immer netten) Beitrag auf Youtube von Eckhard Tolle mit dem Titel „Can We Trust Our Feelings and Intuition?“
      (in Englisch – oder über die automatische Erzeugung der Untertitel auf Youtube dann „German“ einstellen)

      https://www.youtube.com/watch?v=Ci8ZAj6Z8C4

      Viel Vergnügen.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >